next up previous
Next: Beziehungen Up: Charakterisierung Previous: Charakterisierung

Informationsobjekte

Die einzelnen Informationseinheiten einer multimedialen Anwendung, wie Zeichnungen, Musikstücke und Videos, kapseln jeweils bestimmte Informationen und können daher, angelehnt an die Terminologie der objektorientierten Programmierung [Weg87], als (Informations-) Objekte betrachtet werden. Neben Medienobjekten, wie Texte, Graphiken, Audios, Videos und Animationen, bilden Interaktionsobjekte, wie Buttons, Menüs, Schieberegler und Texteingabefelder, eine zweite Klasse von Informationsobjekten. In eine dritte Klasse lassen sich anwendungsspezifische Objekte einordnen, die beispielsweise eine Datenbank, eine Wissensbasis oder eine Statistikkomponente repräsentieren.

Mitunter ist es sinnvoll, einen Teil des Beziehungsnetzwerks als eine Einheit zu betrachten, beispielsweise einen Film zusammen mit seiner Vertonung. Derartige zusammengesetzte Einheiten können als komplexe Informationsobjekte bzw. Multimedia-Objekte angesehen werden, die durch Komposition von anderen - elementaren bzw. selbst wieder komplexen - Informationsobjekten - ihren Komponentenobjekten - und Beziehungen zwischen den Komponentenobjekten gebildet werden.



Dietrich Boles
Tue Aug 29 13:54:51 MET DST 1995